Mi Notebook Air 13,3 – 2019 – Hackintosh

Heute möchte ich euch zeigen wie man aus einem Mi Notebook Air 13,3 2019 Edition einen vollwertigen Hackintosh macht. Für alle die nicht wissen was ein Hackintosh ist hier eine kurze Definition:

Computer, die nicht von Apple verkauft werden, aber trotzdem das von Apple produzierte Betriebssystem verwenden, werden auch Hackintosh genannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/OSx86

Das Mi Notebook Air eignet sich hervorragend als Hackintosh, da es bereits auf GitHub einige Projekte gibt, die sich mit diesem Thema auseinander setzen. In dem Fall des Air 13,3 – 2019 Edition lege ich euch das Repo von johnnync13 ans Herz. Dieses funktioniert hervorragend obwohl es eigentlich für den Vorgänger, also der 2018 Edition, gedacht ist. Da sich hier aber hardwaretechnisch bis auf die Grafikkarte (MX250) nicht viel verändert hat, kann es auch mit der aktuellen Version benutzt werden.

Dennoch gibt es ein paar Dinge die mit diesem Hackintosh nicht funktionieren:

  • WLan und Bluetooth (hier hilft ein WLan Stick)
  • MX250 (wird von macOS nicht unterstützt)
  • Fingerprint Sensor (wird von macOS nicht unterstützt)

Vorbereitung

Damit wir mit der Installation des Hackintosh starten können, müssen wir vorher noch einige Dinge beachten. Folgendes wird benötigt:

Erstellung des Bootmediums

Als erstes muss das Programm Boot Disk Utility heruntergeladen werden. Das Programm erstellt einen voll funktionsfähigen Bootstick auf welchem sich das macOS Recovery System befindet. Mit diesem ist es möglich macOS direkt von den Apple Servern auf den Hackintosh zu laden. Somit spart man sich einen funktionierenden Mac um das Bootmedium zu erstellen.

DL Center anklicken und die neusten Versionen herunterladen
Ein Update der Recovery Images durchführen
Recovery von Catalina herunterladen
Den USB Stick vorher mit Format Disk formatieren und anschließend mit Recovery auf Partition 2 das 4.hfs File einspielen

Sobald alles erledigt ist, kann man den EFI Folder aus dem heruntergeladenen ZIP von GitHub nehmen und auf die CLOVER Partition kopieren. Hierbei müssen alle Dateien überschrieben werden.

Jetzt verfügen wir über einen funktionierenden macOS Recovery Boot Stick und können von diesem booten.

Installation macOS

Bevor wir von dem Stick starten schließen wir den USB-C LAN Adapter und ein Netzwerkkabel an. Dann vom Stick booten und den Anweisungen von macOS folgen. Als erstes muss die SSD formatiert werden und anschließend kann mit macOS installieren gestartet werden. Sofern das Touchpad noch nicht richtig erkannt wird einfach die USB Maus nehmen.

Der Rechner startet im laufe der Installation einige male neu. Der USB Stick muss die ganze Zeit angeschlossen bleiben, da wir noch keinen Boot Manager auf der Festplatte installiert haben und somit ohne den USB Stick nicht nach macOS booten können.

Installation des Boot Managers Clover

Sobald die Installation abgeschlossen ist öffnen wir ein Terminal und geben „sudo kextcache -i /“ (ohne die „) ein. Dadurch werden die Treiber richtig geladen und das Touchpad sollte seinen Dienst nach einem Neustart aufnehmen. Nun kümmern wir uns um den Boot Manager damit wir auf den USB Stick verzichten können. Dazu laden wir uns Clover herunter und installieren das Programm.

Eine Sicherheitsmeldung erscheint und blockiert das Programm. Dieses kann unter Sicherheit autorisiert werden. Anschließend einfach den Bildern folgen.

Hier Installiert für ein UEFI-BIOS auswählen und mit Installieren bestätigen

Sobald alles erledigt ist öffnen wir über Finder den EFI Ordner und ersetzen dort das Clover Verzeichnis durch das Heruntergeladenen. Anschließend kann ein Neustart durchgeführt und der USB Stick abgezogen werden. Der Laptop sollte ab jetzt auch so nach macOS booten.

Gratuliere du hast jetzt einen funktionierenden Hackintosh. In meinen weiteren Tutorials werde ich noch auf ein paar Optimierungen eingehen damit der Hackintosh noch besser funktioniert. Bleibt also gespannt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.