Undervolting MX250

In meinem heutigen Artikel möchte ich etwas näher auf das Undervolting sowie das Overclocking der Nvidia MX250 eingehen. Bei dieser Grafikkarte handelt es sich um eine Laptop Grafikkarte, welche im 14 nm Verfahren hergestellt wird. Es gibt zwei Versionen. Einmal mit 25 Watt (device ID 1D13) und einmal mit 10 Watt (device ID 1D52). Mittels GPU-Z kann die Version ermittelt werden. Leider ist dies vor dem Kauf nicht möglich.

Nvidia GeForce MX250

Bei meinem Mi Air 13,3 Zoll 2019 Edition handelt es sich leider um die schwächere Version mit nur 10 Watt. Nichtsdestotrotz wollte ich die Grafikleistung optimieren und habe mich dazu entschlossen durch das Undervolting mehr Leistung aus der GPU heraus zu kitzeln.

Um den Takt sowie die Spannung der Grafikkarte anzupassen, habe ich das gratis Tool Asus GPU Tweak II verwendet. Nach mehreren Testläufen und einigen Abstürzen habe ich die für mich funktionierenden Einstellungen gefunden.

Ich habe die CPU Clock auf User Defined gesetzt und konstant 1245 MHz eingestellt. Dadurch zieht die Grafikkarte nicht mehr als 0,669 V und hat einen gleichmäßigen Tackt was wiederum der Performance zugutekommt. Anschließend habe ich die Memory Clock erhöht. Eine stabile Leistung konnte ich mit 7550 MHz erzielen.

Durch diese beiden Änderungen konnte ich die Wärme der Grafikkarte um 4 – 5 Grad senken sowie die Performance erhöhen. Je nach Benchmark fällt der FPS Zugewinn anders aus.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.