Raspberry Pi4 von USB Booten

Symbolfoto RPi3

Bis jetzt war es nicht möglich den Raspberry Pi4 über USB zu booten. Seit dem 15.05.2020 gibt es aber eine Beta Firmware mit welcher es ermöglicht wird den Raspberry ganz ohne MicroSD Karte zu betreiben.

Vorab müssen einige Vorbereitungen getroffen werden damit wir in Zukunft die MicroSD Karte nicht mehr benötigen. Dazu am besten auf einer freien MicroSD eine frische Version von Raspbian installieren und anschließend den Fünf Schritten folgen.

Schritt 1:

sudo apt update
sudo apt full-upgrade
sudo rpi-update
sudo apt install rpi-eeprom

Schritt 2:

sudo nano /etc/default/rpi-eeprom-update

Hier den FIRMWARE_RELEASE_STATUS=“beta“ setzen

Schritt 3:

sudo rpi-eeprom-update -d -f /lib/firmware/raspberrypi/bootloader/beta/pieeprom-2020-05-15.bin

Schritt 4:

Den Raspberry Pi neu starten. Anschließend die MicroSD aus dem Gerät nehmen und alle *.elf und *.dat Dateien vom Boot Verzeichnis wegkopieren.

Schritt 5:

Eine neue SSD oder einen USB Stick mit dem Raspbian Image bespielen und die unter Schritt 4 gesicherten Dateien in das Boot Verzeichnis kopieren und diese ersetzen. Anschließend kann die SSD oder der Stick über USB angeschlossen werden und der Raspberry sollte ohne Probleme starten.

Zukünftige Bootloader Updates:

Um immer die aktuellsten Beta Updates des Bootloaders zu installieren einfach folgende Befehle ausführen. Anschließend wird durch einen Neustart der Bootloader aktiv.

sudo rpi-eeprom-update
sudo systemctl status rpi-eeprom-update

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.