Werbeblocker auf dem Raspberry Pi 4 betreiben

Quellenangabe: Bild von https://pi-hole.net/

Das heutige Tutorial beschäftigt sich mit dem Einrichten eines Werbeblockers auf dem Raspberry Pi4 inkl. dem automatischen Einbinden einer Blacklist.

Realisiert wird unser Werbeblocker mit Pi-Hole, welches vor wenigen Wochen in der finalen Version 5.0 erschienen ist. Ich werde das Tutorial für die Installation bewusst recht kurzhalten, da es sehr viele Video dazu gibt und der Ablauf immer derselbe ist.

Installation Pi-Hole Version 5.0

Da ich für meine Installation nicht den lighttpd WebServer nutzen möchte, habe ich Apache inkl. PHP mit folgenden Befehlen installiert.

sudo apt install apache2 apache2-utils
sudo apt install php7.3 libapache2-mod-php7.3 php7.3-cli php7.3-sqlite3 php7.3-common php7.3-json php7.3-opcache

Anschließend wird Pi-Hole installiert. Dazu einfach folgende Zeile eingeben.

curl -sSL https://install.pi-hole.net | sudo bash

Die Installation ist soweit selbsterklärend. Bei der Frage ob man lighttpd installieren möchte bin ich auf nein gegangen, da ich ja Apache nutze. Nach erfolgreicher Installation sollte man mittels http://<ipAdresseRaspberry>/admin auf das Web Portal von Pi Hole kommen.

Hinweis: Da es immer wieder Probleme mit den Berechtigungen gibt empfehle ich euch nach erfolgreicher Installation folgenden Befehl aus zu führen damit der User pihole in der Gruppe www-data hinzugefügt wird. Anschließend muss der Raspberry neu gestartet werden.

Durch dieses Vorgehen verhindert man, dass keine Einträge zur White/Blacklist hinzufügen werden können.

sudo usermod -a -G pihole www-data

Erweitern durch eine Blacklist

Da sich am Anfang nur recht wenige Seiten in der Blacklist befinden hier eine Anleitung wie man völlig automatisch eine sehr gute Blacklist in Pi-Hole 5 importieren kann.

Auf GitHub bin ich auf das Projekt pihole5-list-tool gestoßen, welches sich mit diesem Thema beschäftigt. Da ich schon immer ein Freund der Automatisierung war habe ich das Tool ausprobiert und es funktioniert hervorragend. Hier in aller Kürze wie man das Tool in Betrieb nimmt.

sudo apt install python3-pip
sudo pip3 install pihole5-list-tool --upgrade
sudo pihole5-list-tool
Hier mit Enter bestätigen
Hier die Blacklists auswählen
Ich habe mich hier für die All lists entschieden, da ich später noch eine Whitelist importiert habe
Hier zwei Mal mit Y bestätigen
Anschließend kann man dasselbe nochmals durchklicken nur in diesem Zuge die Whitelists auswählen. Hier habe ich mich für Whitelist Only entschieden.

Sofern alles erledigt ist, sollte sich die Anzahl der Domain on Blocklist, im Web Interface von Pi-Hole, deutlich erhöht haben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.